Besuchen Sie auch www.grossmarkthalle-frankfurt.de | www.martin-elsaesser-kirchen.de

Die Stiftung

Die Martin-Elsaesser-Stiftung ist dem Leben und Werk des Architekten und Hochschullehrers Martin Elsaesser gewidmet.

Martin Elsaesser (1884-1957) hat sich schon vor dem 1. Weltkrieg als Erneuerer des protestantischen Kirchenbaus in Süddeutschland einen Namen gemacht. Von 1925 bis 1932 war er Stadtbaudirektor in Frankfurt/Main und an maßgeblichen Bauten des Neuen Frankfurt beteiligt. Neben dem Entwurf von Schulen, Kirchen und anderen öffentlichen Gebäuden gilt als sein Hauptwerk die Frankfurter Großmarkthalle, der zukünftige Sitz der Europäischen Zentralbank.

Die Martin-Elsaesser-Stiftung ist als gemeinnützige Einrichtung dem ideellen und baulichen Erbe Martin Elsaessers verpflichtet.

Sie will einen nachhaltigen Beitrag zur Erforschung sozial verantwortungsvoller Architektur leisten. Darüber hinaus setzt sie sich für einen der Umwelt verbundenen, geschichtsbewussten Umgang mit Architektur ein.

Die Stiftung besteht seit dem 30.3.2009 als rechtsfähige Stiftung des Bürgerlichen Rechts und ist als gemeinnützig im Sinne der Steuerverordnung anerkannt.

Der Vorstand der Stiftung besteht aus
 Prof. Dr. Thomas Elsaesser, 1. Vorsitzender, Amsterdam 
 Regine Elsässer, 2. Vorsitzende, Schatzmeisterin, Mannheim 
 Dr. Konrad Elsässer, Geschäftsführer, Frankfurt am Main

Wissenschaftliche Mitarbeit:
Dr. Jörg Schilling, Hamburg

Zustiftungen oder Spenden zur Martin-Elsaesser-Stiftung sind willkommen.
Bitte setzen Sie sich mit einem Vorstandsmitglied in Verbindung.

Konto- Nummer:
Deutsche Bank 069860500
BLZ: 50070010
IBAN DE62500700100069860500
BIC: DEUTDEFFXXX